KPABC

Koordinationsplattform ABC der Kantone KPABC

Link: KP ABC

Vereinfachung des Kontakts zwischen Bund und Kantonen

Im Mai 2007 hat die Geschäftsstelle zusammen mit den Kantonen und dem Fürstentum Liechtenstein jeweils einen kantonalen “single point of contact” SPOC für alle ABC-Belange definiert und damit den Informationsfluss im Bereich ABC zwischen Bund und Kantonen stark vereinfacht und geregelt. Am 24. Oktober 2007 konstituierten sich diese ABC-Verantwortlichen zur Koordinationsplattform der Kantone KPABC und realisierten so eine der Empfehlungen aus dem Projekt “Nationaler ABC-Schutz”.

Aufgaben der KPABC

Die Koordinationsplattform

  • unterstützt und koordiniert die Umsetzung der Strategie “ABC-Schutz Schweiz” auf Stufe Kanton,
  • unterstützt die Kantone bei der Analyse der ABC-Risiken und bei der Umsetzung der notwendigen Massnahmen zur Vorsorge und Vorbereitung,
  • setzt sich für eine zweckmässige Verteilung aller in der Schweiz vorhandenen Einsatzmittel ein,
  • koordiniert die Zusammenarbeit zwischen allen Partnern im Bereich des vorsorglichen und vorbereitenden ABC-Schutzes,
  • unterstützt die Förderung der regionalen Zusammenarbeit in allen Gebieten des ABC-Schutzes, für welche die Kantone zuständig sind,
  • fördert die Meinungsbildung zu allen Fragen im Zusammenhang mit der Bewältigung von ABC-Ereignissen und zu ABC-relevanten Gesetzesänderungen,
  • sorgt für eine Koordination des Ausbildungswesens,
  • organisiert Tagungen im Bereich des ABC-Schutzes.

Leitung

  • Urs Vögeli, Präsident, Kantonales Laboratorium Basel-Stadt

Wissenschaftliches Sekretariat

Ausschuss

  • Urs Vögeli (BS)
  • Martin Brack (BL)
  • Markus Bolz (NW)
  • Lorenzo Poglia (GE)
  • Daniel Fischer (ZH)

Mitglieder der Koordinationsplattform ABC der Kantone

  • AG, Adrian Lüscher, Amt für Verbraucherschutz
  • AI, Fredy Mark, Amt für Umweltschutz
  • AR, Detlev Eberhard, Amt für Militär und Bevölkerungsschutz
  • BE, Stephan Zellmeyer, Amt für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär
  • BL, Martin Brack, Amt für Militär und Bevölkerungsschutz
  • BS, Urs Vögeli, Kantonales Laboratorium Basel-Stadt
  • FL, Manfred Frick, Amt für Bevölkerungsschutz
  • FR, Philippe Knechtle, Amt für Bevölkerungsschutz und Militär
  • GE, Lorenzo Poglia, Administration de la protection de la population et de l’obligation de servir
  • GL, Patrik Alsdorf, Abteilung Umweltschutz und Energie
  • GR, Hans Gasser, Amt für Militär und Zivilschutz
  • JU, Damien Scheder, Police cantonale, Section protection de la population et sécurité
  • LU, Thomas Kaufmann, Kantonales Amt für Lebensmittelkontrolle und Verbraucherschutz
  • NE, Patrick Möckli, Service de la sécurité civile et militaire
  • NW, Markus Bolz, Bolz Umwelt GmbH
  • OW, Alain Schmutz, Amt für Landwirtschaft und Umwelt
  • SG, Marcel Fritsche, Koordinationsstelle Bevölkerungsschutz
  • SH, Bruno Litschi, Schaffhauser Polizei, Koordinatonsstelle Bevölkerungsschutz
  • SO, René Fröhlicher, Solothurnische Gebäudeversicherung (Stv. Feuerwehrinspektor)
  • SZ, Fredy Ludäscher, Amt für Militär, Feuer- und Zivilschutz
  • TG, Michel Sennhauser, Amt für Bevölkerungsschutz und Armee
  • TI, Daniele Malossa, Ufficio delle industrie della sicurezza e della protezione del suolo
  • UR, Norbert Cathomas, Amt für Umweltschutz
  • VD, Bertrand Dubey, Service de l’environnement et de l’energie
  • VS, Christophe Dirren, Sevice de protection des travailleurs et des relations du travail SPT
  • ZG, Urs Marti, Amt für Zivilschutz und Militär
  • ZH, Dominik Schwerzmann, Kantonspolizei Zürich