Änderung des Militärgesetzes

Die RK MZF begrüsst grundsätzlich die im titelerwähnten Entwurf vorgeschlagenen Änderungen. Begründung: Wir begrüssen zunächst die Änderungen, die aufgrund der Verschlechterung der sicherheitspolitischen Lage in Europa seit spätestens Februar 2022 vorgeschlagen werden. Dies betrifft beispielsweise Änderungen im Zusammenhang mit neuen oder verstärkt wirkenden Bedrohungen (z.B. Cyber War, Einsatz von Drohnen). So zielen die vorgesehenen Gesetzesänderungen… Details

Mobiles breitbandiges Sicherheitskommunikationssystem (MSK): Schreiben an den Bundesrat

Sehr geehrter Herr Bundespräsident Sehr geehrte Damen und Herren, Bundesrätinnen und Bundesräte Ausgangslage Die sicherheitspolitische Lage verschärft sich weltweit. Davon ist auch unser Land zum Teil unmittelbar betreffen (z.B. Energiemangellage, Flüchtlingsströme). Hinzu traten und treten Katastrophen und Notlagen (z.B. Pandemie, Trockenheit), die zu Multikrisen führen können. Bei der Bewältigung solcher Krisen arbeiten die Partnerorganisationen des… Details

Priorität Erhöhung Armeeausgaben: Schreiben an die Mitglieder des eidg. Parlamentes

Sehr geehrte Damen und Herren, Nationalrätinnen und Nationalräte, Sehr geehrte Damen und Herren, Ständerätinnen und Ständeräte, Ausgangslage Der Russisch-Ukrainische Krieg dauert bereits mehr als anderthalb Jahre. Ein Ende ist nicht absehbar. Der Gazakrieg hat sich in den vergangenen Wochen mit aller Gewalt in unser Bewusstsein gedrängt. Diese Beispiele zeigen in aller Deutlichkeit, wie unsicher die… Details

Wassertransport Sömmerungsbetriebe 2023

In den letzten Jahren führte die Trockenheit dazu, dass im Alpengebiet und im Jura einzelne Sömmerungsbetriebe unter Wasserknappheit litten. Bei Alpbetrieben, die nicht mit Transportfahrzeugen erreicht werden können, musste Wasser u.a. per Helikopter transportiert werden. Es gab Sömmerungsbetriebe, die Wassertransporte auf eigene Kosten durch private Helikopterunternehmen ausführen liessen und andere, die Unterstützung durch die Armee… Details

Jahreskonferenz 2023

Die RK MZF hat an ihrer Jahresversammlung vom 12. Mai 2023 in Islikon TG mit Landesfähnrich Jakob Signer AI einen neuen Präsidenten gewählt. Zudem wurde entschieden, in Zukunft den Schulen der Sekundarschulstufe II und den Berufsschulen die Durchführung von Sicherheitswochen anzubieten. Weitere aktuelle Themen betrafen die Schutzbauten und die personelle Alimentierung des Zivilschutzes. Vor dem… Details

Integrierte Übung 2025 – Thema und Übungsleitung

Der russische Angriff auf die Ukraine vom Februar 2022 und der seither anhaltende Krieg in Osteuropa stellen eine sicherheitspolitische Zäsur dar. Vermeintliche Gewissheiten, die seit der Auflösung des Warschauer Pakts galten, müssen neu justiert werden. Daraus ergeben sich Herausforderungen für die zukünftigen in der Schweiz durchgeführten sicherheitspolitischen Übungen. Der Vorstand der Regierungskonferenz Militär, Zivilschutz und… Details

Konzept Schutzbauten

Der Entwurf des Konzepts Schutzbauten des BABS wurde an der Jahreskonferenz der RK MZF vom 6. Mai 2022 zurückgewiesen. Dies mit der Forderung, verschiedene Anpassungen vorzunehmen. In der Folge wurde das Dokument vom BABS überarbeitet und zur nochmaligen Vernehmlassung in die Konferenz der kantonalen Verantwortlichen für Militär, Bevölkerungsschutz und Zivilschutz (KVMBZ) gegeben. Die Inputs der… Details

Permanenter Krisenstab des Bundes: RK MZF empfiehlt die Schaffung

Der Austausch zwischen Bund und Kantonen bei der Bewältigung der Covid-Krise funktionierte nicht reibungslos.[1] Die bestehenden Systeme waren zunächst kaum in der Lage, einen konstanten und geordneten Informationsfluss sicherzustellen. In der Entscheidungsfindung dominierte meist eine sektorielle Sicht. Es wurde zu wenig vorausschauend geplant und mit Szenarien gearbeitet. Der Einbezug der Kantone in die Entscheidungsfindung des… Details

Projekt „Low Flight Network“ – RK MZF fordert Beschleunigung

Zur Krisenbewältigung und Rettung von Menschen in Not werden unter anderem Rettungshelikopter eingesetzt. Um eine wetterunabhängige Verfügbarkeit der Helikopterflüge zu ermöglichen, haben Rega und Luftwaffe mit Unterstützung des Bundesamts für Zivilluftfahrt (BAZL) und Skyguide das Low Flight Network (LFN) etabliert. Rega und Luftwaffe möchten das System weiter ausbauen. Die Kantone haben ebenfalls ein eminentes Interesse… Details